Kontakt

Das Ende der 10er-Jahre

Blog -

Die Jahre mit einer 9 am Ende sind ja immer etwas Besonderes, denn sie markieren das Ende einer Zeitreihe und signalisieren gleichzeitig den Beginn einer neuen. Insofern bietet sich vor dem Rückblick auf das letzte Jahr 2019 ein kurzer Blick auf den Beginn der 2010er Jahre an.

In 2010 war Angela Merkel Bundeskanzlerin (seit 2005) und blieb uns seitdem erhalten. US-Präsident war Barack Obama. Er blieb uns leider nicht erhalten. Die Euro-Zone stand Mitte Mai vor dem Kollaps und konnte nur durch gemeinsame Kraftanstrengungen aller EU-Staaten gerettet werden. China überholte Japan als zweitgrößte Volkswirtschaft. Apple lancierte sein iPad und läutete damit das Tablet-Zeitalter ein, Avatar kam ins Kino, Michael Schumacher startete mit 41 Jahren sein Formel 1-Comeback (Sebastian Vettel wird Weltmeister), Lena Meyer-Landrut gewann für Deutschland den Eurovision Song Contest und bei der Fußball-WM in Südafrika scheidet Deutschland im Halbfinale gegen den späteren Weltmeister Spanien aus. Haiti wurde von einem furchtbaren Erdbeben mit über 250.000 Toten heimgesucht, beim Loveparade-Unglück sterben in Duisburg 21 Menschen und vor der Küste von Louisiana ereignete sich die Deepwater Horizon-Katastrophe (inzwischen verfilmt). Ach ja, der FC Bayern wird Deutscher Fußballmeister.

„Verdammt lang her“, um es mit BAP zu sagen – 1981 übrigens. Bitte an dieser Stelle nicht nostalgisch werden.

Blicken wir nach 2019! Es gab ein paar wenige Konstanten und viele deutliche Veränderungen. Angela Merkel ist noch immer Bundeskanzlerin. In den USA regiert Donald Trump als Präsident. In der Eurozone herrscht, zumindest was die Staatsverschuldung angeht, vermeintlich eitel Sonnenschein (Griechenland-Anleihen mit Laufzeiten bis 2040 oder 2050 notieren unter 2 % Rendite), gleichwohl Großbritannien über den Austritt aus der EU-Zone verhandelt („Brexit“). Die Eurokrise wurde allerdings durch globale Handelsstreitigkeiten, insbesondere zwischen den USA und China, aber auch zwischen den USA und der EU, abgelöst. Apple springt von einem All-time-High zum nächsten. Die deutsche Automobilindustrie, und damit auch die deutsche Wirtschaft, leiden unter den Dieselskandalen und der Disruption durch e-Mobility. Last but not least: Der FC Bayern wird Deutscher Fußballmeister, gleichzeitig tritt allerdings das FCB-Urgestein Uli Hoeneß nach 49 Jahren als Spieler, Manager und Präsident zurück.

Und wie entwickelte sich die FAS 2010 bis 2019?

In 2010 schloss die FAS ihren Jahresabschluss mit 5 Mio. € Umsatz ab, im letzten Geschäftsjahr 2018/19 waren es über 25 Mio. €, mehr als eine Verfünffachung. Auch die Mitarbeiteranzahl war in 2010 mit knapp 30 Kollegen deutlich weniger als ein Fünftel der heute knapp 200 Mitarbeiter (inklusive der FAS Business Services). Zum Bilanzstichtag 2010 waren wir noch an der Akademie für Internationale Rechnungslegung Prof. Dr. Leibfried beteiligt (in 2011 endgültig veräußert). Mehrheitsgesellschafter war in 2010 Ingo Weber, heute die WTS-Gruppe. Die drei größten Mandanten stammten in 2010 aus den Bereichen Private Equity, Financial Services und Real Estate und umfassten 40 % des Gesamtumsatzes. Heute ist die FAS wesentlich differenzierter aufgestellt und in zahlreichen Branchen erfolgreich vertreten. Zusätzlich konnte die FAS in 2019 noch von zwei erfolgreichen Team-Hires profitieren: Ein IFRS Advisory-Team einer Next Ten um Markus Groß sowie ein Corporate Performance Management („CPM“)-Team mit Thomas Haugg als Director. 

Um es schwäbisch zu formulieren: Es hätte schlechter laufen können. 

Es gilt daher an dieser Stelle ein ganz GROSSES DANKE zu sagen.

Danke an alle unsere Mandanten, die in das FAS-Team vertraut haben und uns durch ihre Aufträge dieses fulminante Umsatzwachstum ermöglicht haben. #exzellenteLeistungen #zufriedeneMandanten
Danke an alle aktuellen, aber auch ehemaligen Mitarbeiter, die durch ihren unermüdlichen Einsatz und tolles Engagement es überhaupt möglich machten, für unsere Mandanten tätig zu werden. #großartigesTeam #echteBegeisterung

Danke an alle Stakeholder, die uns auf diesem Weg unterstützt haben, namentlich alle Partner unserer Kollegen, die die zeitliche Inanspruchnahme durch die Beratung verständnisvoll begleitet haben, unsere Aufsichtsräte und Gesellschafter, die uns mit Rat und Tat jederzeit zur Verfügung standen, um unser sehr dynamisches Wachstum zu begleiten und natürlich an alle Freunde und Unterstützer der FAS für die zahlreichen Hilfestellungen in den verschiedensten Bereichen. #innovativesDenken #nachhaltigeEntwicklung

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen des gesamten Teams der FAS ein wunderbares Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und einen tollen Start in ein grandioses Jahr 2020!

Ihr 
Ingo Weber