Kontakt

Unterstützung durch das Risikomanagment in unsicheren Zeiten

Aufgrund der weltweiten Ausbreitung und der damit einhergehenden Auswirkungen des Covid-19, stehen Unternehmen derzeit vor enormen Herausforderungen. Insbesondere die steigende Unsicherheit beziehungsweise die plötzlich unklaren Zukunftsaussichten im Hinblick auf den laufenden Betrieb und/oder den Fortbestand des Unternehmens stellen viele Unternehmen vor neue Aufgaben. Die Auswirkungen einer drohenden globalen Wirtschaftskrise lassen sich aufgrund der international unterschiedlichen Ansätze zum Umgang mit der Pandemie und der zum Teil widersprüchlichen Einschätzungen zu Dauer und Ausmaß der Krise nur schwer bewerten. In der Folge müssen die Risiken im Zusammenhang mit Covid-19 vor dem Hintergrund einer komplexen Risikolandschaft analysiert und bewertet werden, was zum Beispiel  die angemessene Darstellung in der Berichterstattung im Rahmen des Quartals- oder Jahresabschlusses erschwert.

Herausforderungen im Risikomanagement

Die Auswirkungen des Covid-19 können dabei jegliche Aktivitäten, Prozesse, sowie Funktionen, inklusive des implementierten Risikomanagements im Unternehmen betreffen. Dabei stellt insbesondere die (frühzeitige) Identifizierung von Risiken im Zusammenhang mit Covid-19 eine Herausforderung dar. Die Risikobetrachtung wird zunehmend komplex, zum Beispiel durch Knock-on-Effekte in globalen Lieferketten und den hohen Grad an Interdependenzen. Häufig ist keine, keine integrierte oder nur eine „rein formelle“ Risikosteuerung im Sinne von Maßnahmendefinition implementiert, was die Überwachung der Umsetzungsfortschritte und der Wirksamkeit der definierten Maßnahmen einschränkt. Die Reaktionen auf Risiken erfolgt daher vielfach intuitiv und oft zu spät. Die (ad-hoc) Berichterstattung an wesentliche Gremien, wie zum Beispiel Vorstand und Aufsichtsrat, erfolgt dabei oftmals unstrukturiert, uneinheitlich und nicht rechtzeitig.

Sofortmaßnahmen zur Steigerung der Effektivität und Effizienz Ihres Risikomanagements

Die FAS kann Sie und Ihr Unternehmen bei folgenden Maßnahmen zum kurz- bis mittelfristigen Umgang mit den Herausforderungen im Risikomanagement unterstützen:  

  • Durchführung einer Ad-hoc-Risikoanalyse und Bewertung ihrer auf Grund von Covid-19 geänderten Risikolage und der Auswirkungen auf das Unternehmen sowie die Geschäftsziele,
  • Unterstützung in der internen (Sonder-) Berichterstattung zu Corona-Risiken an unterschiedliche Gremien (zum Beispiel Geschäftsleitung oder Überwachungsorgan),
  • Unterstützung in der externen Berichterstattung zum Beispiel im Hinblick auf Quartalsreporting bzw. Jahresabschluss,
  • Remote Durchführung der regulären Risikoinventur,
  • Interim Management (zum Beispiel RMS oder Krisenstab),
  • Prüfung der Wirksamkeit des Prozesses für Ad-hoc Risikomeldungen und ggf. Optimierung,
  • Definition von Maßnahmen für die Regenerationsphase,
  • Schulungs-, Coaching- und Sensibilisierungsmaßnahmen für die an der Risikobewertung beteiligten Mitarbeiter.

Darüber hinaus nehmen wir uns ihren individuellen Themenstellungen sehr gerne an und entwickeln für die passende Lösungen.

Langfristige Optimierungsmöglichkeiten Ihres Risikomanagements

Weiterhin kann die FAS bei langfristigen Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Optimierung des Risikomanagements Ihres Unternehmens unterstützen, um dieses für mögliche weitere Krisensituationen vorzubereiten:

  • Analyse Ihrer Risikolage aufgrund von Covid-19 und Anpassung des Risikoportfolios auf Basis eines ganzheitlichen Ansatzes zur Risikoidentifikation und -bewertung,
  • Durchführung eines Stresstests zur Evaluierung des Reifegrades und Verbesserungspotentials,
  • Challenging des derzeitigen Risikomanagement Ansatzes,
  • Konzeption, Optimierung und Weiterentwicklung der Frühwarnindikatoren und Sicherstellung angemessener Berichtswege,
  • Analyse bestehender Maßnahmen zur Risikosteuerung und deren Umsetzung, sowie Etablierung eines kontinuierlichen Monitorings,
  • Evaluierung der Vorteile einer GRC-Tool Einführung.

Ihr Nutzen bei der Zusammenarbeit mit der FAS

Transparente und aktuelle Informationen im Hinblick auf die relevanten Risiken können die Qualität Ihrer strategischen und operativen Entscheidungsfindung wesentlich verbessern. Durch die Anwendung abgestimmter und objektiver Methoden zur Analyse von Risiken sowie durch die Aufdeckung von Optimierungspotential im Risikomanagement z.B. im Hinblick auf Melde- und Berichtsprozesse ist Ihr Unternehmen auf mögliche weitere Krisensituationen bestmöglich vorbereitet. Daneben kann die Einhaltung regulatorischer Anforderungen sichergestellt werden.

Zur Erreichung dieser Ziele bieten wir Ihnen eine hohe Projekteffizienz aufgrund erfahrener Spezialisten im Risikomanagement. Wir zeichnen uns insbesondere durch fachliche Expertise und Prozessverständnis mit Fokus auf praktische Ansätze und Lösungen aus, die auf die Größe und den Bedarf Ihres Unternehmens zugeschnitten sind.

Weitere Leistungen der FAS AG im Zusammenhang mit der Optimierung und Weiterentwicklung des Risikomanagementsystems (RMS) sind die Implementierung und Optimierung des internen Kontrollsystems (IKS) (inkl. Tax CMS/SOX-Compliance), die Übernahme von Revisionstätigkeiten (Internal Audit Support) und Compliance-Aufgaben, sowie die Durchführung eines Maturity Assessments für die genannten Funktionen und Prozesse.

Bei Interesse und für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner
 Malaika Tetsch Senior Manager
Ansprechpartner
 Andreas Götz Senior Manager